JASMINKA STENZ COMPANY

Jasminka Stenz Company is headed by Jasminka Stenz — a multi-orientated
choreographer and dancer who is in constant exchange with other artists, mainly in
performative venues.
The Company initiates various performative works and collaborations. The main
interest and instrument is the human body and its humanity in itself, and all its
strangeness that comes along with it. The company’s choreographic themes
always revolve around loneliness, loss and lust, and the question of what
boundaries are.
Jasminka Stenz Company is based in Switzerland.
Gaining varied experience abroad, the Company now focuses back on their Swiss
roots in the fields of dance, art, performance and installation.



COOPERATION WITH LANDHOLZ-PRODUCTION

Jasminka Stenz Company wird für ihre nächste Produktion virtuel__ce qu'on ne voit
pas
(Fête de la danse Suisse 2020) unter dem Dach von Landholz_Production
arbeiten und zukünftig in deren Kollektiv eintreten. Die Company vernetzte sich
durch die Zusammenarbeit mit der Künstlerin Olivia Ronzani mit Landholz
Productions, die Teil des Landholz-Kollektivs ist.
Der Verein Landholz entwickelt und produziert unterschiedliche Formate in den
Bereichen Theater-, Tanz- und Hörspielperformance und Nouveau Cirque. Diese
Formate entstehen in interdisziplinärer Zusammenarbeit von Kunstschaffenden der
Darstellenden und Bildenden Kunst sowie der Musik.
Landholz hat seinen Sitz in Basel und wurde im Frühling 2018 von den Brüdern
Sebastian und Vinzent Gisi sowie Johanna-Maria Raimund, Benjamin Ryser und
Céline Meyer gegründet. Wir sind sowohl ein Kollektiv, das in wechselnden
Konstellationen Projekte realisiert, als auch eine Vernetzungsplattform junger
KünstlerInnen aus Basel, St. Gallen und Zürich.
http://landholzproduction.com/einsamkeit