recent works

Choreographische Arbeiten und Installationen


stone

Balancing between life and death. The head holds the stone. 
The piece is very simple but powerful in its detailed risk. It balances the performing art of dance in an installative situation. In cities, we walk on cobblestones, we walk on heads.
The piece contains found objects. 
The sound is a loop of recorded sounds of art institutions and museums collected from all around the world and gives the performance permission and a sharpened space of objectifying art and humans. 
Konzept, Installation: Jasminka Stenz, Joe Wilson and Chanelle Collier
Sound Recording: Joe Wilson and Chanelle Collier
Objects: leadder, rope, stone
Duration: The duration of the piece is flexible
Paris, 6 and 7 september 2019
Festival les Traversées du Marais


VER_LUST#1-7

HOME _ Verlust#2
 
13 Parkplätze
13 Räume
13 Zuhause
13 Künstler verbringen
13 Stunden nebeneinander
     und unabhängig abhängig
     in Verbindung oder ohne
     mit ein ander

Wie könne wir nebeneinander leben? 
Ein kollektives Kunstwerk?

Konzept, Score, Objects: Jasminka Stenz / Performance: 13 verschiedene Künstler verschiedener Disziplinen / Genre: multimedia / Ort: Parkplatz / 
Photo © Emmanuel Wüthrich

REMEMBER WHY

„In der Gastfreundschaft überschreitet der Gast die Schwelle der Individualität, der labilen Dualität von Haus und Gastgeber, und tritt ein.“ Robin Schmidt 

Menschen sind so seltsame Wesen, denke ich oft - so schön, so absurd, so befremdlich. Mich fasziniert das Eigenartige, Andersartige, Unbekannte, ja das Fremde. 

Wie erleben wir uns durch den Anderen? Welche Funktion hat das Andere für uns? Wie definieren wir uns durch unser Gegenüber? 

Die Arbeit bewegt sich zwischen der Angst vor dem Fremden (Xenophobie) und seiner anziehenden Kraft, der Liebe und Anziehung durch das Fremde (Xenophilie). 

Duration: 60min.
Choreography, Concept: Jasminka Stenz

FORM FÜR DIE FREMDE

und nichts bleibt wie es ist 
– nur du

Das Stück lädt ein, dem Fremden zu
begegnen, uns an etwas zu reiben, sodass wir uns selbst erleben.

°
and nothing stays like it is 
- only you

The play invites us to meet the strange, to rub ourselves against something so that we
experience ourselves.

Tanztage Fabrik Potsdam 2019

zeichnen

I draw the line.
The line takes me into space.

BRUSTWARZEN

INSTALLATION I Dessau, 2018 Kunstfest Bauhaus
Konzept I Choreographie I Solo: Jasminka Stenz

ZEIT _ TOD :UND LUST
zusammenziehen ausbreiten
Die gelbe Farbe der Zitrone breitet sich aus und wird durch den sauren Geruch der Frucht jäh wieder zusammengezogen. Am Anfang liegen die 300 Zitronenpräziese nebeneinander in völliger Ordnung, dann kommt durch die passierenden Menschen der Ausstellung eine Unordnung hinein, die zu einer sich ständig bewegenden Choreographie wird. Die Zeit, sie zerrinnt. Unaufhaltsam. 

may/be bodies

Im Rahmen des Master in Choreographie Berlin am HZT

viel::leicht Körper

Im Rahmen der TanzTage Postdam 3.6.2018

LACHEN (...)

Im Rahmen des Phantastango Festivals Braunsbedra-Ost 2017

not red

Im Rahmen des Performing Arts Festival Berlin 2017

yellow space

Im Rahmen des Féte de la Dance Suisse, Basel 2017

SCHRITTSTÜCK#1

Sophiensaele Berlin

possible memories

I am possible!

Performing Arts Festivael 2015 Berlin TATWERK

Eingeschlossen

Im Rahmen des Kunstfest Weimar in der ehemaligen JVA

geburtstag

Schiff, Berlin
KONZERT

Auswahl choreographischer Arbeiten / own works selection

virtuel_ @Tanztage Suisse 2020
VOLUTION_ @Petit Gallerie, Paris 14.-19.12.2019
film fraicheur @Festival Bienvenue / fiac! Paris 17.10.19
travailler corps @le CORRIDOR Paris 7.-27.10.19
film fraicheur @Pile ou  [ frasq ] Micadanse Paris 11.10.19
FÜR @Heiner Müller Symposium Matsul Berlin 28.9.2019
stone @Traversées du Marais: Cité internationales des arts Paris 6.-7.9.2019
orange stone @Atelier 2005, Paris 3.-6.9.2019
VER_LUST#2-7 @Cité internationales des arts Paris 1.-7.9.2019
VER_LUST#3 pompidou @ performance for Pompidou, Paris 1.9.19
FRAGMENTIERUNG @ Raum 8127 - 8.8.2019
REMEMBER WHY @HfS Ernst Busch Berlin 26/27/28.6.2019
FORM FÜR DIE FREMDE @Fabrik_Potsdam Festival Potsdam 21./26. 5.2019
LIVE_RADIO#2 @Common Ground Tanzfabrik Berlin 2.12.2018
ZITRONEN 1.34 @HFF_ Ernst Busch 26.10.2018
1min. @Iran Underground Festival 2018
BRUSTWARZEN @BAUHAUS_FEST Dessau 31.8./1.9. 2018
Narcissus @BAUHAUS_FEST Dessau 31.8./1.9. 2018
FRISCH HALTEN @Phantastango 8. 2018
may/be bodies @HZT //PARMA Berlin 13./14./15. 7.2018
viel:leicht Körper @Fabrik_Potsdam Tanzfest Potsdam 3.6.2018
LISTENing Architecture @LaTourette Lyon (le Corbusier) Mai 2018
VENUS @HZT Berlin (von Deva Schubert) 7.2.2018
La Grande Dame @FUTURO Berlin (von Camille Fontaine) 27.11.2017
Battle @Podewil Berlin 16.11.2017
BORDERLINES @HZT Berlin 30.10.2017
GRENZEN @les FAC St.Ursanne (Residenz) Juli 2017
Circle (Film) @les FAC St.Ursanne (Residenz) Juli 2017
Janein @Braunsbedra Ost 2017
WARTEN @Phantastango 8. 2017
THE YELLOW SPACE @Das Tanzfest Basel 5.5.17
BROKEN TANGO SOLO @TATWERK Berlin und Phantastango 23.7.16
Gesichtserkennung @Phantastango 8. 2016
NOT RED @PAP Berlin 28.5.16
EINGESCHLOSSEN @JVA, Kunstfest Weimar Aug. 2015
SCHRITTSTÜCK#1 @Das Tanzfest Basel (u.a.) 16.9.15
SIT DOWN BESIDE MY IMAGINATION @TATWERK Berlin 7.11.15
Das Transparente Haus @ 48h Neukölln, Art-Installation 2015
MISSKOMMUNIKATION (Film) @Zeitgetroffen-Kollektiv Berlin / Istanbul 8.8.15
the part you through away @TATWERK Berlin 23.8.1



für Video Links_ bitte an mich wenden // for video links_ please write to me

viel:leicht Körper

komm